Orden & Co.

„Orden“? Da stellt man sich eine Nonne oder einen Mönch vor. Zumindest eine Person, die in einem Kloster lebt.  Aber „&Co.“? Was gibt es denn da noch? Selbst mit den Begriffen „Nonne“ und „Mönch“ und mit dem Kloster als Wohnort kommt man nicht hin. Denn die Begriffe bezeichnen nur eine von vielen Formen des Lebens im Kloster. Dazu kommen dann noch Neue Geistliche Gemeinschaften und andere Formen des sogenannten „Geweihten Lebens“.

Im Kirchlichen sprechen wir also von Menschen als/in

  • Ordensfrau,
  • Ordensmann,
  • Geweihte Jungfrau,
  • Apostolatshelferin und
  • Säkularinstituten.

Orden im Bistum Aachen

Im Bistum gibt es auch das Ordensreferat, das über Ordens- und geweihtes Leben informiert. Weitere Informationen gibt es unter www.orden-im-bistum-aachen.de.

Aktuelle Informationen zu Angeboten der Klöster im Bistum Aachen finden Sie auch im Jahresprogramm 2017 „Zeit zum Innehalten“ (PDF).

Sie sind Menschen, die sich ein Leben nach dem Evangelium wünschen. Sie teilen den Entschluss in Gemeinschaft oder allein ihr Leben Gott „zu weihen“ und engagierte Christ*innen in der Nachfolge Jesu zu sein. Das hat oft schon eine lange geistliche Tradition aber auch immer neue Bezüge zur Gegenwart.

Ihre Lebensform leitet sich vom Leben Jesu ab. In den Evangelien wird er beschrieben als Mensch, der betet, auf Gott verweist, Mitmenschen lehrt, Kranke heilt und sich den Ausgegrenzten zuwendet. Viele der oben genannten Lebensformen macht aus, dass sie sich sozusagen als Single in der Welt engagieren – mit Gott wie mit einem Partner an ihrer Seite. Manche suchen dafür die Form in einer Gemeinschaft, andere gehen ihrem Leben und Glauben ganz allein nach.

Gerne informieren wir über diese Lebensformen. Für nähere Informationen bieten wir in unserem Shop auch kurze Darstellungen der Lebensformen an, die hier kostenlos bestellt werden können.